Ab heute Wahlkuvert besser im Rathaus einwerfen

Am Sonntag wählen die RorschacherInnen einen neuen Stadtpräsidenten. Seit Wochen begleiten uns Röbi Raths und Guido Etterlin im Alltag mit ihren Plakaten und etwas dezenter im Hintergrund Beat Looser. Bis gestern haben 1’303 Stimmberechtigte von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht, was 31,48 Prozent entspricht. Also ein Rekordergebnis wird da vermutlich nicht mehr eingefahren. Zudem empfiehlt es sich ab heute, das Wahlkuvert direkt im Briefkasten beim Rathaus einzuwerfen. Das mit der Briefzustellung durch die Post könnte schon etwas knapp werden.

Die Kandidaten buhlen bis am Sonntag um jede einzelnen Stimme. Das Rorschacher Echo hat in den letzten Wochen versucht, den LeserInnen so neutral wie möglich zu vermitteln, was rund um die einzelnen Kandidaten so alles abgeht. Hier noch die allerletzten Statements der beiden Kandidaten Guido und Röbi. Röbi ist heute Mittwoch zwischen 17.30 und 19.30 Uhr im Rheinfels anzutreffen und am Samstag letztmals in diesem Wahlkampf zwischen 10 und 12 Uhr im Mozart. Beat hat gewusst, was er hätte tun müssen, um auch im Rorschacher Echo zu erscheinen.

Das Rorschacher Echo wird dann am Sonntagnachmittag direkt aus dem Rorschacher Rathaus über den Ausgang der Wahlen berichten. Das wird voraussichtlich so ab 13 Uhr der Fall sein.