Umweltfreisinnige St. Gallen starten in Rorschach

Nach 2015 treten die Umweltfreisinnigen St.Gallen wiederum mit einer eigenen Liste zu den Nationalratswahlen 2019 an. Sechs engagierte Kandidatinnen und Kandidaten von Buchs bis Wil präsentieren sich heute in Rorschach (19 Uhr im Treppenhaus) den Mitgliedern und den Medien. Bezüglich Klimapolitik wird das Jahr 2019 wegweisend sein. Die Umweltfreisinnigen möchten hier Akzente setzen und aufzeigen, dass sich eine wirksame Klimapolitik sehr gut mit liberalen Grundsätzen vereinen lässt.

Ökologie und Ökonomie sind keine Gegensätze, sondern untrennbar miteinander verbunden. Die Umweltfreisinnigen St.Gallen setzen sich seit mehr als 25 Jahre für eine nachhaltige und realistische Umweltpolitik ein. Sie politisieren unter dem Dach der FDP und kümmern sich schwerpunktmässig um die Themen Raumplanung, Verkehr, Umwelt und Energie.  (pd)