HC GoRo-Herren 1: Keine Punkte nach tollem Kampf

Am Samstag Abend stand ein schweres Spiel auf dem Programm. Mit dezimiertem Kader, aber dennoch voller Motivation versuchte das Herren 1 gegen den HC Bruggen etwas Zählbares herauszuholen.

Und das Fanionteam begann auch dementsprechend furios. Mit einem starken Rückhalt im Tor und einer agilen Offensive konnte sich GoRo immer wieder einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Trotz vollem Kader konnte Bruggen sein Spiel nicht so gestalten wie sie sich das vorgestellt hatten. Dass in einem Derby wieder Emotionen hochkommen, war den Schiedsrichtern nicht ganz so bewusst. Immer wieder griffen sie zu übereifrig in das Geschehen ein. Dabei erwischte es auch in der 24. Minute den eigenen Goalie. Er wurde mit einer Zeitstrafe versehen und da kein Ersatz anwesend war, durfte für 2 Minuten Kreisläufer Sutter das Tor hüten. Diese Massnahme entpuppte sich als Volltreffer. Mit einer für Torhüter exzellenten Quote von 50 % gehaltener Bälle begab sich Sutter wieder auf seine Kreisposition. Die Frage nach einem würdigen Vertreter hat sich nun geklärt. Bruggen schaffte es in den letzten Minuten der ersten Halbzeit, mit einem 15:14 in die Pause zu gehen. Nach dem Seitenwechsel kamen die wohl entscheidenden Minuten des gesamten Spiels. GoRo erzielte erst in der 38. Minute das erste Tor der 2. Halbzeit, handelte sich bis dahin aber einen Rückstand von 5 Toren ein. Es wurde alles Mögliche probiert und der Heimtrainer wechselte die Mannschaft durch, um das Fanionteam wieder heranzuführen. Doch der Gegner verwaltete den Vorsprung sehr geschickt. Zwar gab es immer wieder ein kurzes Aufbäumen des Herren 1, doch Bruggen machte dies mit kleinen Nadelstichen zunichte. Das sind diese feinen, aber immens wichtigen Unterschiede in dieser Liga. Eine kurze Schwächephase des einen Teams wird sofort vom Gegner bestraft. Daher stand am Ende eine 27:32 Niederlage auf Seiten GoRo’s zu Buche. Dennoch sollte man die positiven Aspekte aus dem Spiel für die nächste Partie mitnehmen. Im letzten Heimspiel dieser Saison trifft das Herren 1 bereits morgen Dienstag ab 20:30 Uhr in der Wartegghalle in Goldach auf die SG Yellow. (nb)

Kommentar hinterlassen zu "HC GoRo-Herren 1: Keine Punkte nach tollem Kampf"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*