Feierlicher Gottesdienst zum Übergang ins neue Jahr

Thema des Gottesdienstes von morgen Montag, 31. Dezember 2018, 17 Uhr, wird das Jahresmotto der Kirchgemeinde für 2019 sein: „Durch Begegnung Frieden schaffen“, bzw. in der Kurzform „Frieden durch Begegnung“. „Dabei lehnen wir uns an die biblische Jahreslosung aus Psalm 34,15 an: ‚Suche Frieden und jage ihm nach!‘. Wir sind überzeugt, dass Frieden nur dort wachsen und gedeihen kann, wo Menschen Schritte aufeinander zu wagen und sich vorurteilslos, gleichberechtigt, auf Augenhöhe und in Respekt begegnen. Dies ist unser Traum, dies ist unsere Vision. Indem wir träumen, reihen wir uns ein in die grosse Schar jener Menschen, die sich von Gott rufen und senden liessen als Friedensbringer und Friedensboten – wie zum Beispiel Martin Luther King. Von diesem Traum lassen wir nicht, da Gott selbst uns allen eine tiefe Sehnsucht nach Frieden eingepflanzt hat und uns verheisst: „Selig sind die Friedensstifter, denn sie werden Gottes Kinder heißen“, schreibt Pfarrer Pius F. Helfenstein, der auch diesen Gottesdienst leiten wird. Musikalisch wird dieser feierlicher Abendmahlsgottesdienst bereichert durch Elisabeth Heeb (Querflöte) und Ute Rendar (Orgel/Klavier).

Der Gottesdienst von heute Sonntag, 30. Dezember 2018, wird ab 10 Uhr von Frau Pfarrer Karin Kaspers Elekes geleitet. Für die Musik zeichnet Ute Rendar verantwortlich. Die Kollekte ist für das „Forum für Friedenserziehung“ bestimmt.