Füllen wir heute Abend die vielen Public Viewings

Heute erreicht die Fussball-WM definitiv auch die Schweiz. Mit dem Startspiel gegen Brasilien geht das Kribbeln so richtig los. In Rorschach leben 18 BrasilianerInnen. Die sollte man also zumindest in den vielen Publiv Viewings stimmungsmässig übertrumpfen können. Am nächsten Freitag stehen wir dann 269 serbischen StaatsbürgerInnen gegenüber. Das wird dann voraussichtlich auch das Schlüsselspiel in dieser Gruppe. Aus Costa Rica lebt niemand in Rorschach. Man hat genügend Möglichkeiten,  heute miteinander das Spiel in einer Beiz zu verfolgen. Die Münzhofbar öffnet heute extra. Und für alle, die sich wenig um Fussball kümmern: Sollte es ab 22 Uhr in der Stadt saumässig laut werden, dann wäre in Russland ein Fussball-Wunder passiert …