Zwei Gitarren verzaubern den Muttertag im Schloss Wartegg

Die Brüder Samuel und Silvan Kuntz spielen mit Western- und Konzertgitarre flächige Eigenkompositionen zwischen Minimal, Folk und klassischen Einflüssen. Improvisation und Klangtüftelei verbinden die beiden Brüder schon ihr halbes Leben, seit sie 2005 ihre ersten Stücke zu komponieren begannen.
Silvan und Samuel Kuntz wurden so zum filigran klingenden Gitarren-Herz der sehr erfolgreichen Rorschacher Band Panda Lux. Neben ihrer Band widmen sie sich seit einem Jahr wieder intensiver ihren Ursprüngen. Das Konzert ist Silvan Kuntzs Bachelorprojekt an der Hochschule Luzern – Musik, mit sieben neuen Stücken als Uraufführungen. (pd)

Schloss Wartegg ist Rorschacher Echo-Partner.

Kommentar hinterlassen zu "Zwei Gitarren verzaubern den Muttertag im Schloss Wartegg"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*