Die zentralen Fragen sind weiterhin ungelöst

In der heutigen Ausgabe der Bodensee Nachrichten ist der Bericht „Sportplatz-Zwist noch nicht vom Tisch“ von Marino Walser auf der Frontseite (und Seite 3) zu finden. Die Geschichte ist bekannt und die zentralen Fragen sind weiterhin ungelöst. Stapi Thomas Müller und FC RG17-Präsi Markus Hundsbichler bekunden im Artikel ihre Mühe mit der Situation. Eindrücklich sind die genannten Zahlen des neuen Grossvereins:  „Der fusionierte Verein FC Rorschach-Goldach 17 hat, aktueller Stand heute, 36 Mannschaften, 58 Trainer, 149 Aktive und Senioren sowie 478 JuniorInnen und ist somit der zweitgrösste Verein in der Ostschweiz.“ Laut Hundsbichler ist ein solcher Verein weit mehr als nur ein Sportverein: «Dieser Verein ist eine Identifikation für die Region und trägt vor allem auch zur Integration verschiedener Nationen in der Region bei», wird Markus Hundsbichler zitiert. Man an darf gespannt sein, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt. Und vielleicht stellt man sich dann auch einmal einer ganz zentralen Frage: Was ist uns solche Vereinsarbeit wert?