Wenn die Natur zu Tisch bittet …

Dörte Zimmermann bei ihren Ausführungen über die Wildpflanzen.

Bärlauchzeit …

„Mit Wildpflanzen ins Jahr starten“ hiess es gestern auf Schloss Wartegg. Dörte Zimmermann (Restaurant-Mitarbeiterin im Schloss, Köchin und Phytopraktikerin) verstand es ausgezeichnet, der interessierten Gruppe viel Wissenswertes über unsere Wildpflanzen und deren Verwendbarkeit – auch als Heilmittel – im Alltag mit auf den Weg zu geben. Erstaunt nahm man zur Kenntnis, was eigentlich in der Natur und somit auch direkt vor der eigenen Haustür alles essbar ist. Es blieb aber nicht nur bei den fachlich fundierten Erläuterungen, sondern beim anschliessenden Apéro konnte man das vorher Erlernte gleich häppchenweise ausprobieren. Es finden noch zwei Folgeanlässe sattt: 6. Mai, 15 Uhr (Wildpflanzen in der Küche) und 3. Juni, 10 und 11 Uhr (Wildpflanzen-Führung mit Lesung).

Birkenlimonade – ein wunderbarer Durstlöscher.

Kräutersalz, Kräuterbutter und Kräuterjogurt – sehr lecker!

6-Kräuter-Süppchen – der Hammer!

Randengnocchi auf Bärlauchpasta – lecker.

Prosecco mit Brennessel – müsste eigentlich das Sommergetränk 2018 werden.

Es gibt viel spannende Literatur zu diesem Thema.

Schloss Wartegg ist Rorschacher Echo-Partner.