Rorschach bekommt eine „A-Cappella-Nacht“

Natalie Beck und Gundula Höhn Kuntz wollten das „a cappella-Festival“ unbedingt in Rorschach behalten. Ihr Engagement hat sich nun ausbezahlt: am 3. März 2018 wird Rorschach die „A-Cappella-Nacht“ im Würth Haus erleben. Beiden ist es zusammen mit Stephan Kuntz gelungen, Jürg Putzi vom Würth Haus in Rorschach mit ihrer Idee zu begeistern. Der Event wird bereits im nächsten Kulturjournal, welches am 18. September erscheinen wird, aufgeführt sein.

Der neue Anlass wird sich vom bisherigen in Format und Grösse abheben. Eine Nacht – eine Lokalität – drei Formationen – drei Länder: So präsentiert sich der neue und grenzüberschreitende Genussabend. Die Kulinarik wird nebst den Konzerten einen weiteren Schwerpunkt setzen. Jetzt gilt es vorerst, das Datum zu reservieren. Details zu den Bands und zum Ablauf werden dann im Verlauf des Herbstes kommuniziert. Der Vorverkauf zur „A-Cappella-Nacht Rorschach“ startet am 18. September 2017. Bildlegende von links: Natalie Beck, Jürg Putzi, Gundula Höhn Kuntz und Stephan Kuntz.