Bundesliga Fussballschule auf Kellen in Tübach

Professionelle Nachwuchstrainer von Bundesligist Borussia Mönchengladbach bringen auf der regionalen Sportanlage Kellen Kindern aus der Region Fussballtricks und -tugenden bei. Spass am Sport steht im Vordergrund. Deshalb ist auch das Maskottchen Jünter (benannt nach der Gladbach-Ikone Günter Netzer) mit dabei. Parallel zur Fohlenschule absolvieren auch Gladbachs U13-Mädchen ihr Trainingslager in Goldach.

Nachdem letztes Jahr die erste Mannschaft von Borussia Mönchengladbach in Goldach gegen St.Gallen gespielt hat, ist wiederum eine Delegation des Bundesliga-Vereins in unserer Region anzutreffen. „Uns hat die Region St.Gallen-Bodensee so gut gefallen, dass wir sehr gerne wieder an diesen schönen Flecken mit toller Sportanlage gekommen sind“ sagt Wolfgang Heilmann, Leiter Internationalisierung bei Gladbach. Die Borussia ist für ihre gute Jugendabteilung bekannt. Nicht umsonst wird sie ja oft auch „Fohlenstall“ genannt. Wer einmal hier reinschnuppern, die Fohlentugenden kennenlernen und möglicherweise gar „entdeckt“ werden möchte, für den ist die „FOHLEN-FUßBALLSCHULE“ das Richtige. In kleinen Gruppen wird den Teilnehmern auf spielerische Art und Weise das Fußball-ABC professionell beigebracht. „Wir möchten keine Massenveranstaltung betreiben, wie es andernorts vielleicht betrieben wird. Wir wollen uns kindgerecht um die Kinder kümmern, die sich bei uns anmelden“, erklärt Norman Wittekopf, professioneller Trainer unter anderem auch der U16 von Borussia Mönchengladbach.

Begeisterte Kinder und Jünter

Dass die Fohlenschule wieder in der Region stattfinden kann, ist das Verdienst von durch die Mädchenabteilung des FC Rorschach-Goldach 17 aufgebauten Kontakten aber auch von Sponsoren aus der Region wie Spar und Oberwaid. Die Kinder sind mit grosser Begeisterung dabei und tragen auch stolz die feinen Dresses der Fohlenschule. Dabei darf auch das nach Günter Netzer benannte Maskottchen der Borussia „Jünter“ nicht fehlen. Er ist ebenso mit dabei, wenn es darum geht den „Übersteiger“ zu trainieren oder die Bedeutung von kollegialem Verhalten auf und neben dem Platz zu erlernen. Trotz südlicher Temperaturen ist der Einsatz im Training mit den nördlichen Nachbarn vorbildlich. „Wir erleben hier eine tolle Unterstützung vom lokalen Verein über die Pizzeria von Michele bis hin zu absolut sympathischen und aufmerksamen Kindern“ zeigt sich Wittekopf erfreut.

South Beach Cup am Samstag

Parallel zur Fohlenschule absolvieren die U13 Mädchen der Borussia ihr Trainingslager in Goldach. Im letzten November sind die Girls aus der hiesigen Region zum Besuch und Testspiel in den Borussia-Park gereist. Das Trainingslager ist nun der Gegenbesuch, welcher auch gemeinsame Trainingseinheiten mit den U13 Girls des FC Rorschach-Goldach 17 von Marco Löhrer beinhaltet. Heute Abend steht dann ein gemeinsamer Grillplausch in der Badi Goldach an. Abgerundet wird die Woche mit dem Turnier zum 10-jährigen Jubiläum der hiesigen Mädchen-Fussball-Abteilung. Am South Beach Cup werden nebst Borussia Mönchengladbach und FC Rorschach-Goldach 17 auch die U-13 Girls der Vorarlberger Landesauswahl und der süddeutschen Lindau-Auswahl antreten. Eine separate Berichterstattung zu diesem Höhepunkt folgt. (pd)