Emporenkonzert in der Kolumbanskirche Rorschach

Am kommenden Sonntag, 21. Mai 2017, findet in der Kolumbanskirche Rorschach ab 19 Uhr ein Emporenkonzert statt. Reformation – das war nicht nur eine Episode der theologischen Auseinandersetzungen. Reformatorisches gab es schon vor der Reformation, deren 500-jähriges Jubiläum dieses Jahr gefeiert wird, und gab es auch nachher, gab es auch u.a. in der Musik. Diesen verschiedenen reformatorischen Strömungen wollen die Ausführenden des Emporenkonzertes singend und spielen nachgehen, und den Zuhörern näherbringen – mit Musik und den dazugehörigen Informationen – ausgehend vom Mittelalter  über die Klassiker bis bis zur Moderne.

Mitwirkende: Barbara Camenzind: Rorschacherin, Sängerin, ehem. Schatzsucherin, Lehrerin, profunde Kennerin musikhistorischer Zusammenhänge; Benjamin Berweger: geborener Ausserrhödler, aufstrebender junger Tenor und Gesangslehrer an der Musikschule Rorschach-Rorschacherberg; Franz Pfab (Bild), als Chorleiter des Kolumbans-Chores Rorschach und Organist der alljährlichen  „Jazz-und Klassik“-Konzerte den Rorschachern auch nicht unbekannt.