Hier wird in eine Tiefe bis 240 Metern gebohrt

Letztlich werden es 11 Löcher sein, die für die Erdsonden bis in eine Tiefe von 240 Metern reichen. Ziel ist es, für den Neubau auf dem Seehofareal Erdwärme nutzen zu können. Die Bilder wurden am Freitagmorgen aufgenommen.