Die Sternsinger sind wieder unterwegs

Auch in diesem noch neuen Jahr  sind die Sternsinger in Rorschach und Rorschacherberg wieder unterwegs. Seit gestern ziehen Schulkinder als die Drei Könige und Sternträger verkleidet von Haus zu Haus, singen, bringen den Haussegen und sammeln Spenden für Projekte der Organisation MISSIO –  in diesem Jahr für den Norden Kenias, wo die Klimaveränderung gravierende Folgen für die Wasserversorgung der Menschen dort hat. Mit dem gesammelten Geld können Brunnen gebaut und Schulen errichtet werden, die den Kindern eine echte Zukunftsperspektive eröffnen. Nach einem alten Brauch werden am Epiphaniefest vom 6. Januar Häuser und Wohnungen gesegnet. Über die Haustüre wird ein Kleber mit den Jahreszahlen und den Abkürzung C*M*B  angebracht. Diese Buchstaben stehen für die Namen der drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar oder die lateinischen Worte „Christus mensionem benedicat“ – Christus segne dieses Haus.

Am nächsten Samstag (7.1. um 18.00 Uhr) und nächsten Sonntag (8. 1. um  9.30 Uhr) sind die Sternsinger ein wichtiger Teil in den Familiengottesdiensten in der Kolumbanskirche. Der Sonntagsgottesdienst wird besonders auch als Gastfreundschaftssonntag mit der Evangelischen Schwesterkirche gefeiert. Anschliessend sind alle herzlich zum Neujahrsapéro im Kolumbanszentrum eingeladen.