Abonniere jetzt das Rorschacher Echo

Mit dem Relaunch des Rorschacher Echos ziehen auch so manche neue Funktionalitäten ein. Neu kann man das Echo abonnieren, natürlich kostenlos. Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten, wie man an die tägliche Ration lokaler News gelangt. Eine kurze Übersicht.

Abonnieren per E-Mail

Du kannst hier Deine E-Mail-Adresse eingeben und wählen, ob Du jeweils sofort über einen neuen Beitrag informiert werden willst oder aber, ob Du lieber täglich gegen 9 Uhr eine Zusammenfassung aller Beiträge erhalten möchtest. Selbstverständlich kannst Du jederzeit Deine Einstellung wieder ändern und auch das Abonnement wieder beenden.

Via Facebook

Auf unserer Facebook Seite werden ebenfalls alle neuen Beiträge automatisch bekannt gemacht. Wenn Du die Seite «likest», dann erfährst Du also ebenfalls, was in und um Rorschach so passiert.

Über die Website selbst

Und dann gibts natürlich auch noch die klassische Variante. Während des Morgenkaffees www.rorschacherecho.ch ansteuern und sich so informieren.

Abonnieren per RSS Feed

Das ist schon eher die Variante für die Techies unter Euch. Aber ich kenne Leute, die schwören darauf, nicht zuletzt, da damit verschiedenste Quellen parallel angezapft und zu einem ganz individuellen News-Stream gebündelt werden können. Hierzu benötigt man einen RSS Reader (z.B. feedly oder reeder) und abonniert dort die gewünschten Blogs. Meistens reicht die Eingabe der Internetadresse, manchmal muss man aber auch die URL des sogenannten RSS-Feeds angeben. Das Rorschacher Echo hat mehrere: Beiträge (http://rorschacherecho.ch/feed/) und Kommentare (http://rorschacherecho.ch/comments/feed/) , sowie themenspezifische, die ihr auf der Sitemap entdecken könnt.

 

Egal welchen Weg Du wählst, ich freue mich auf viele Leser, viele Kommentare, Rückmeldungen und Hinweise.