Sicherheitsregelement: Man darf sich vernehmen lassen

regelement.png

Das Tagblatt berichtet heute über das neue Sicherheitsreglement, das Rorschach und Rorschacherberg gemeinsam einführen wollen. Was für Rorschacherberg darin neu ist, wird genannt. Was für Rorschach darin neu ist, wird nicht genannt. Während Rorschacherberg das Reglement bereits erlassen hat und es dort dem fakultativen Referendum untersteht, befindet es sich in Rorschach in Vernehmlassung. Wer zur Vernehmlassung eingeladen wurde, wird nicht genannt. Ob sich auch nicht Eingeladene vernehmen lassen dürfen, wird ebenfalls nicht genannt. Auf Seite 2 der gleichen Tagblatt-Ausgabe verweist Gottlieb F. Höpli auf den direkten Zusammenhang zwischen der Qualität der Medien und der Qualität der demokratischen Meinungsbildung. Den Vernehmlassungsentwurf des Reglements kann man auf der Homepage der Stadt Rorschach herunterladen:

http://www.rorschach.ch/index.asp?site=1&topic_id=8&m=8&g=0&newsid=545