Kandidat für Regierungsratssitz?

Seit heute wissen wir, dass CVP-Regierungsrat Josef Keller seinen Rücktritt angekündigt hat. Und demzufolge dreht sich auch bereits das Kandidaten-Karusell. Das Tagblatt hat in seiner Online-Ausgabe bereits Beni Würth mit der Kronfavoritenrolle in Verbindung gebracht, dicht gefolgt von unserem Thomas Müller. „Es ist aber unwahrscheinlich, dass Müller ein ausgewiesenes Interesse an einem Sitz in der St. Galler Regierung hat. Der Wirtschaftsförderer von Rorschach will sicher miterleben, wie in seiner Stadt in den nächsten Monaten und Jahren private Investoren rund 360 Millionen Franken verbauen und so den „turn-around der Stadt Rorschach“, wie er sich bisweilen auszudrücken pflegt, schaffen. Zudem gefällt ihm die Kombination zwischen Stadtpräsidium und dem Nationalrats-Mandat, nicht zuletzt auch wegen der Möglichkeit, CVP-Ständerat Eugen David bemnächst zu beerben“, so der Wortlaut in der Online-Ausgabe des Tagblatts. >> www.tagblatt.ch

Anmerkung: Wenn schon „von seiner Stadt“ geschrieben wird, können wir auch „von unserem Thomas“ schreiben…