Wo findet der Stadtapéro statt?

Im heutigen Tagblatt lädt der Rorschacher Stadtrat alle Interessierten ein, am Montag, 17. Mai, um 19.30 Uhr an einem weiteren Stadtapéro zu den Baustellen und Bauprojekten teilzunehmen. Nicht erwähnt ist, wo der Anlass stattfinden wird. Gehen wir einmal davon aus, dass die Veranstaltung im Stadthof über die Bühne gehen wird.
Im Wissen, dass vor allem seitens der Stadtverwaltung dieser Blog teilweise überkritisch betrachtet wird, hier noch – bei allem gebührenden Respekt bezüglich der geleisteten Arbeit für die Bauvorhaben und Baustellen – eine kleine Randbemerkung. Wir wissen bereits, dass in Rorschach gebaut wird und der gebetsmühlenartig immer wieder erwähnte Aufschwung (oder Aufbruch) wirklich stattfindet. Aber mir braucht man das nicht immer und immer wieder zu erzählen. Ich mag es ja sogar unserem Kleinstadtpräsidenten gönnen, wenn er sich mit solchen Anlässen in der Öffentlichkeit – verdientermassen – feiern lässt. Das gehört zum politischen Alltag. Und vielleicht hört man an diesem Abend nicht nur den Kleinstadtpräsidenten reden. Man darf die Hoffnung nicht aufgeben, dass sich eventuell auch andere Mitglieder der Stadtrates zu Worte melden.
Vielleicht gibt dieser Stadtapéro beispielsweise auch Auskunft auf die Frage, was der Stadtrat unternimmt, damit die durch den Aufschwung plötzlich an Rorschach interessierten profitorientierten Privatinvestoren nicht zu Ungunsten der sozial Schwächeren planen. Und wenn dann noch Zeit bleibt erfährt man ja vielleicht auch noch etwas zur eingereichten Petition „Sichereres Rorschach“.
Leider kann ich am Montag selber nicht dabei sein. Nicht, dass mich das Ganze nicht interessiert, sondern einfach deshalb, weil für mich die Ankündigungen für diese Stadtapéros viel zu kurzfristig sind und der Montagabend bereits verplant ist. Aber das ist mein Problem. Einfach, dass ich da nicht einmal mehr missverstanden werde.
Und das Bild steht wirklich auch nicht im Zusammenhang mit dem Rorschacher Aufschwung. Aber mit einem Fotobearbeitungstrick bringt man wenigstens etwas Schwung ins Kornhaus…