Ein Büro hätten wir schon gefunden…

Der Stadt scheint es ernst zu sein mit der Weiterentwicklung des projet urbain. Heute ist eine bis Mitte 2011 befristete 50 %-Stelle für die Leitung eines Quartierbüros ausgeschrieben. Ein Büro wäre jetzt schon frei und befindet sich mitten in diesem Quartier (Bild). Bewerben kann man sich bis am 21. Mai. Spätestens Ende Mai wird man dann sehen, wie kompatibel diese Stelle mit anderen Teilzeitstellen ist.

Kontaktperson ist – wenn wunderts – Projektleiter und Stadtentwickler Florian Kessler. Bleibt einfach zu hoffen, dass er parallel zu diesem Auswahlverfahren noch Zeit findet, um die Weltausstellung in Shanghai zu besuchen. Dort dreht sich ja alles um moderne Stadtentwicklung. Für einen Angestellten einer Stadt, die voll im Aufschwung ist, sozusagen ein Muss, sich direkt vor Ort in der chinesischen Wirtschaftsmetropole über die aktuellen Trends zu informieren. Notfalls kann er den grossen Vorsitzenden ja mitnehmen (der Kleinstadtpräsident hätte im Reich der Mitte ja fast so etwas wie ein Heimspiel). Es soll ja auch ein aktueller und nicht ein etwas verstaubter Aufschwung sein…