Erste Heimspiele nach der Winterpause für den HC GoRo

Die Seminarsporthalle wird am kommenden Samstag wieder einmal zum Brennpunkt für alle Handballbegeisterten der Region. Fünf Mannschaften des HC Goldach-Rorschach werden ab 12:45 Uhr wieder um den Sieg kämpfen.

Den Beginn machen die Junioren der MU15, die sich unter Trainer Björn Schattschneider in der Hinrunde wirklich gut geschlagen haben. Für die Rückrunde sind sie jetzt neu in der nächst höheren Stärkeklasse angemeldet. Man darf gespannt sein, ob sie sich in ihrem ersten Spiel in dieser Gruppe gegen die SG KTV Wil/HC Uzwil auch durchsetzen können. Zuzutrauen ist es ihnen.

Auch die MU18 ist in der Rückrunde in einer höheren Stärkeklasse zu finden. Die Juniorinnen haben sich in der Hinrunde qualifiziert und spielen die Rückrunde nun im Inter. Das erste Spiel bestreiten die U18 Juniorinnen ab 14:30 Uhr gegen den HC Arbon.

Um 16:15 folgen die Herren 1 gegen die Pfader Neuhausen 2. Die GoRo-Herren werden versuchen da weiterzumachen wo sie vergangenen Samstag, gegen die Kadetten Youngsters, aufgehört haben. Dieses Spiel ebenfalls mit einem Sieg und zwei weiteren Punkten mehr auf dem Konto zu beenden.

Um 18:00 Uhr hat die SG Bodensee GoRo-Arbon der MU19 den HC Büelen Nesslau zu Gast. Diese neuformierte Spielgemeinschaft mit Arbon gibt es erst seit dieser Rückrunde. Auch hier darf man gespannt sein, wie sich diese Konstellation bewährt. Unter dem GoRo-Trainer Bruno Schmid werden die U19 Junioren versuchen den Gästen aus dem Obertoggenburg die zwei Punkte abzunehmen.

Ab 20:00 Uhr kommen dann die SPL2 Frauen zu ihrem Einsatz. Sie erwarten die HSG Leimental. Mit Kampfesgeist und bedingungslosem Engagement werden sie versuchen die knappe Niederlage vom vergangenen Wochenende vergessen zu machen. Mit einem Quäntchen mehr Torglück und etwas mehr Kaltblütigkeit in den Abschlüssen sollten sie den Frauen aus dem Leimental durchaus das Leben schwermachen können.

Alle Mannschaften freuen sich auf viele Zuschauer die sie bei ihren Matches jeweils unterstützen. Das GoRo Beizli hat während des gesamten Spielbetriebes geöffnet. (nb)

Kommentar hinterlassen zu "Erste Heimspiele nach der Winterpause für den HC GoRo"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*