Hoffentlich bleiben die beliebten Gassenkonzerte

Ob nun Münzhofbar (Beitragsbild oben) oder die Terrassenkonzerte im Schweizerhof (Bild unten): Die Sommereventreihe „Rorschach – da isch Musig“ mobilisiert viel Publikum und hat in den letzten Jahren einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt eingenommen. Nachstehend orientiert die Stadt, wie es in diesem Bereich nach Eingang einer Petition weitergehen könnte.

Mitte September wurde dem Stadtrat Rorschach eine Petition für ein wohnliches Stadtzentrum, unterschrieben von 14 Personen, eingereicht. Die Petitionäre verlangten:

  • Mehr Kontrollen während der Ruhezeit und entsprechende Bussen;
  • Die Musikveranstaltungen sind auf das Wochenende zu verlegen mit den Auflagen: Soundcheck
    1 Std. vor Konzertbeginn / die Lautstärke muss der Umgebung angepasst sein;
  • Bewilligungen Mai – August einmal pro Monat;
  • Überwachung und Kontrollen der Verkehrsteilnehmer, die auf dem Marktplatz verbotenerweise fahren und parkieren.

Der Stadtrat hat die Petitionäre wie den Veranstalter der Konzertreihe «Rorschach – da isch Musig» zu einer persönlichen Aussprache eingeladen. Gemeinsam wurde folgendes festgelegt:

  • die Soundchecks für die Konzerte finden künftig nicht vor 18.00 Uhr statt;
  • für das Aufräumen der Tisch- und Bankgarnituren werden speziell zwei Personen besorgt sein, welche dafür sorgen, dass alles geräuscharm verstaut wird;
  • der Veranstalter wird nach den Konzertabenden persönlich dafür besorgt sein, dass der Lärmpegel tief gehalten wird;
  • Polizei und Verkehrsüberwachung sind angehalten worden, die Verkehrskontrollen beim Marktplatz zu intensivieren.

Rorschach verfügt über ein beachtliches kleinstädtisches Kultur- und Freizeitangebot. Wie die Musikanlässe im Pavillon am See gehören auch «Musig uf dä Gass» oder «Rorschach – da isch Musig» zu den Kultur- und Freizeitevents der Stadt Rorschach. Nur mit gegenseitiger Wertschätzung und Rücksichtnahme kann es gelingen, dass das Stadtleben und die Veranstaltungen in der Stadt nicht aussterben. (pd/sr)

Weitere Informationen aus dem Stadtrat Rorschach:

Die Baumfällung erfolgt heute.