Drei Personen werden Sachbeschädigungen vorgeworfen

Die Medienstelle der Kantonspolizei meldet: „Den Beschuldigten wird vorgeworfen, im genannten Zeitraum insgesamt zehn Autos in Rorschach an der Promenadenstrasse sowie in Rorschacherberg an der Seebleiche- und Bachwiesstrasse mutwillig mittels Fusstritten beschädigt zu haben. Darüber hinaus sollen sie ein Treppengeländer sowie die Glasfront einer Bushaltestelle beschädigt haben. Die Tatausführungen erfolgten mutmasslich in unterschiedlicher Zusammensetzung der Beschuldigten. Weiter konnten Sachbeschädigungen vom September 2017 in Rorschach und Rorschacherberg aufgeklärt werden. Betroffen waren zwei Autos und ein Roller. Zwei Beschuldigten werden diese Taten vorgeworfen. Insgesamt entstand Sachschaden in der Höhe von rund 25‘000 Franken. Die drei Männer müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.“ (Text/Bilder: kapo.sg.ch)