Die Kinder haben das Zepter bereits übernommen

Viel Volk am Samstagmorgen rund um den neuen Begegnungs- und Spielplatz auf dem Trischliplatz. Und viele Kinder, die den Platz sofort und unkompliziert übernommen haben.

Rorschach hat seit dem Samstagmorgen einen neuen Begegnungs- und Spielplatz auf dem Trischliplatz. Und das, obwohl er noch nicht fertig gestellt ist. Die Bepflanzung erfolgt im Frühjahr wie auch der Einbau der Sitzbänke. Ebenso wird das Wasserspiel dann diese Ecke zusätzlich beleben. Stadtpräsident Thomas Müller freute sich, mit der Realisierung dieses Platzes einen Bürgerauftrag erfüllt zu haben. Entstanden ist ein lebendiger Ort, der über die kommenden vier Jahreszeiten fertig gestaltet wird. Interessierte sind eingeladen, mitzuwirken. Da wird noch vieles möglich sein.

Das schönste Feedback haben die Planer und Behörden von den Kindern selber erhalten. Diese haben mit ihrer Kreativität gezeigt, was sie selber unter einem Spielplatz verstehen. Wasser, Ballone, Seifenblasen, «Chügelispiel» oder einfach das Rumtoben waren am Samstagmorgen die Garanten für zufriedene Kinder. Der Kredit für die nachträgliche Umgestaltung dieses Spielplatzes über 375’000 Franken hat die Bürgerversammlung am 28. März 2017 gesprochen. Während 11 Wochen ist da gebaut worden und insgesamt belaufen sich die Gesamtkosten für die Gestaltung des gesamten Trischliplatzes etwas mehr als eine Million Franken. Das anfangs 2010 abgerissene „Migros-Pärkli“ hat einen zeitgemässen Ersatz erhalten.

Kommentar hinterlassen zu "Die Kinder haben das Zepter bereits übernommen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*