92 % aller 3jährigen RorschacherInnen sind dabei

Gestern wurde in der Spielgruppe Seestern an der Gerenstrasse anlässlich des erfolgreichen Abschlusses des dreijährigen Frühförderprojektes zur feierlichen Vertragsunterzeichnung zwischen der Schule Rorschach und dem Verein Spielgruppe Seestern geladen. Schulratspräsident freute sich mitteilen zu können, dass Rorschach jetzt eine Spielgruppe hat und zwar eine, die von sage und schreibe 92 Prozent aller in Rorschach lebenden 3jährigen besucht wird. Zahlen, die durchaus aufhorchen lassen und beweisen, dass die Projektvorgaben vollumfänglich erfüllt sind. Wahrlich eine weitere Erfolgsgeschichte aus Rorschach und zugleich eine Pionierleistung im Kanton St. Gallen.

IMG_9483

Rebecca Ferraro, Elsbeth Liechti und Schulratspräsident Guido Etterlin gestern bei der feierlichen Vertragsunterzeichnung. Einen Beitrag findet man heute auch im Tagblatt.